Zoetis verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen. Sie können die Verwendung von Cookies unterbinden, indem Sie Ihren Browser entsprechend einstellen. Die Funktionalität der Seite ist dann allerdings eingeschränkt.

Deutschland
Antibiotika / Verantwortungsbewusst einsetzen

 

WIR BEI ZOETIS SETZEN UNS FÜR EINEN VERANTWORTUNGSVOLLEN ANTIBIOTIKA-EINSATZ BEI TIEREN EIN:

  • (Nur) Tierärzte sind durch Ihre Ausbildung qualifiziert, über die richtige Anwendung und Auswahl von Arzneimitteln und Antibiotika bei Tieren zu entscheiden, um sie zu heilen und den Tierschutz zu gewährleisten. Sie sorgen dafür, dass keine Lebensmittel in den Verkehr gebracht werden, die Medikamentenrückstände enthalten und die Gesundheit der Verbraucher beeinträchtigen können.

Verantwortungsvoller Einsatz von Antibiotika durch Tierärzte bedeutet:

  • Fachgerechte Diagnose, basierend auf angemessener klinischer Untersuchung und erforderlichenfalls weiterführenden labordiagnostischen Untersuchungen unter Einbeziehung des Immunstatus der Tiere, bestandsspezifischer Aspekte und sonstiger Erfahrungen und Kenntnisse.
  • Auswahl und Entscheidung zur Anwendung von Antibiotika unterliegt der Verantwortung des behandelnden Tierarztes.
  • Die Anwendung von Antibiotika erfolgt entsprechend den Zulassungsbedingungen (Anwendungsgebiet, Tierart, Dosis, Applikationsart, Anwendungsdauer). 
  • Bei Tieren, die der Lebensmittelgewinnung dienen, sind die festgelegten Wartezeiten einzuhalten, um sicher zu stellen, dass die Gesundheit der Verbraucher nicht durch Rückstände beeinträchtigt wird. 

Landwirte, Tierhalter und Tierärzte müssen eng zusammen arbeiten, um die Wirksamkeit einer Behandlung sicher zu stellen. Tiergesundheit beginnt mit guten Haltungs- und Hygienebedingungen. Gesunde, widerstandsfähige Tiere benötigen weniger Antibiotika. Jeder landwirtschaftliche Betrieb sollte über einen Tiergesundheitsplan verfügen, der entsprechende Hygienemaßnahmen zur Unterbrechung der Infektketten und zum Schutz vor Krankheitseregern einschließt.

SO WENIG WIE MÖGLICH, SO VIEL WIE NÖTIG
DER VERANTWORTUNGSVOLLE EINSATZ VON ANTIBIOTIKA LIEGT IN IHREN UND UNSEREN HÄNDEN.