Zoetis verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen. Sie können die Verwendung von Cookies unterbinden, indem Sie Ihren Browser entsprechend einstellen. Die Funktionalität der Seite ist dann allerdings eingeschränkt.

Deutschland

Glossar der Zahnmedizin

Dieses Glossar verfügt über wichtige Worterklärungen, die in der Zahnmedizin von Bedeutung sind.

Alles maximieren
  • Abszess – Lokale Ansammlung von Eiter in einem Gewebe, einem Organ oder einem abgeschlossenen Hohlraum

    Aerobe – Mikroorganismen, die zum Überleben freien Sauerstoff benötigen

    Alveolarknochen – Der Knochen des Kiefers, in dem die Zähne verankert sind

    Anaerobe – Mikroorganismen, die bei Anwesenheit von freiem Sauerstoff nicht überleben können

    Atopisch – empfindlich für Antigene, die allergieähnliche Symptome hervorrufen

    Bakteriämie – Vorhandensein von Bakterien im zirkulierenden Blut

    Betalaktamase – Bakterielles Enzym, das die Wirkung von Betalaktam-Antibiotika aufheben kann; Penicillinase und Cephalosporinase sind spezialisierte Formen der Betalaktamase

    Brachyzephal – wörtlich: kurzschädelig. Bezieht sich auf Hunde mit einem wie "eingedrückt" wirkendem Gesicht; z.B. Mops, Bulldogge, Boxer

    bukkal – die zur Backe hinweisende Zahnoberfläche; allgemein: die Backe betreffend

  • Débridement – Entfernung von abgestorbenem und kontaminiertem Gewebe von einer Wunde zur Freilegung des gesunden Gewebes

    Empyem – Eiteransammlung in einer Körperhöhle

    Endokarditis – Entzündung des Endokards, der das Herz auskleidenden Membran

    Entzündung – lokale schützende Gewebereaktion nach Verletzungen; typische Symptome sind Schmerz, Hitze, Rötung, Schwellung und Funktionsverlust

    Exsudat – Austritt von Flüssigkeit, Zellen und Zelltrümmern

    fakultativ anaerob – sowohl unter aeroben wie auch anaeroben Bedingungen überlebensfähig

    Flora – bakterielle Besiedlung

    Furkation – Gabelungs- oder Verzweigungsstelle der Zahnwurzeln

  • Gingiva - Zahnfleisch

    Gingivitis – Zahnfleischentzündung

    Glykokalyx – die von krankmachenden Bakterien zum Schutz gegen das Abwehrsystem des Wirts produzierte "schleimige" Schicht; alle pathogenen Stämme von Bacteroides produzieren eine Glykokalyx

    Halitose – unangenehmer Mundgeruch

    Infektion – Eindringen und Vermehren von Mikroorganismen in Körpergeweben

    Ischämie – verringerte oder blockierte Blutversorgung

  • Kortikalis – äußere harte Schicht des Knochens

    Krankheitszeichen – objektives Anzeichen einer Krankheit oder Infektion, z. B. eitrige Wunde

    Krone – Teil des Zahns, der aus dem Zahnfleisch herausragt

    lingual – zur Zunge weisende Zahnoberfläche; allgemein: die Zunge betreffend

  • Malokklusion – abnorme Zahnstellung

    Mandibula - Unterkiefer

    Maxilla - Oberkiefer

    Minimale Hemmkonzentration (MHK) - die geringste Konzentration eines Arzneimittels, bei der das Wachstum von Mikroben noch gehemmt wird

    Nebenwirkung – unerwünschte Wirkung von Arzneimitteln

    Nekrose – Zell- und Gewebetod

    Osteomyelitis – Entzündung von Knochen und Knochenmark

  • Pathogen – krankheitserregende Mikrobe

    parodontal – zu den Zähnen und umgebendem Gewebe gehörig

    Parodontitis – Entzündung des Gewebes um den Zahn herum

    Pathogenese – krankheitsverursachender Prozess

    Periost – die den Knochen umgebende und diesen mit Blut und Nährstoffen versorgende bindegewebige Haut; entwickelt die Zellen zum Knochenwachstum bzw. zur Knochenheilung nach Frakturen

    Phagozyt – Blutzelle, die Fremdmaterial aufnimmt und zerstört

    Phagozytose – Aufnahme und Abbau von Pathogenen durch Phagozyten

    Placebo – Substanz ohne Wirkstoff, die bei kontrollierten Studien als Vergleichssubstanz zum Nachweis einer Arzneimittelwirkung verwendet wird

    Plaque – bakterieller Belag an der Zahnoberfläche

    PMNs – Polymorphonukleäre neutrophile Zellen. Weiße Blutzellen, die durch Phagozytose pathogene Bakterien aufnehmen und zerstören

    p.o. - per os, orale Verabreichung

    polymikrobiell – unter Beteiligung von mehreren Bakterien

    Pulpakanal – Wurzelkanal eines Zahns

    purulent – eitrig

    Redoxpotenzial – Fähigkeit zur Oxidation/Reduktion

  • Scaling – Entfernung von Plaque und Zahnstein

    Sepsis – Vorhandensein von pathogenen Erregern und deren Toxinen im Blut

    Sequester – kortikaler, von der Blutversorgung abgeschnittener Knochen

    Sulcus – Zahnfleischrand

    Symptom – subjektives Anzeichen einer Erkrankung wie z. B. Appetitverlust