Deutschland

Pfizer eröffnet Equine Forschungszentrum

Erforschung neuer Pferdevakzine und Therapeutika

Berlin, 21. Dezember 2011. Pfizer Animal Health hat ein neues Forschungszentrum für Pferdegesundheit in Kalamazoo, Michigan eröffnet. Die Einrichtung soll als weltweites Zentrum für die Erforschung und Entwicklung von Pferdevakzinen und neuartigen Therapeutika dienen.

Das Zentrum entstand im Rahmen einer 75 Mio. US-Dollar umfassenden Investition in den Ausbau und die Modernisierung des veterinärmedizinischen Forschungs- und Entwicklungs-standorts in den USA. Die Anlage in Kalamazoo verfügt über 24.000 Quadratmeter Labor-, Koppel- und Weidefläche.

„Das Zentrum wird die Arbeit eines multidisziplinären Wissenschaftlerteams unterstützen und sicherstellen, dass Pfizer Tierärzten und Pferdehaltern innovative Best-in-Class-Lösungen bietet“, sagt Cathy Knupp, Vice President VMDR bei Pfizer Animal Health.

Willem Rutjens, Business Unit Director Companion Animals bei Pfizer Tiergesundheit, sieht in der Eröffnung des neuen Zentrums einen wichtigen Schritt um Pfizers Forschungskompetenz in der Pferdegesundheit zu etablieren: „Pfizer bietet eines der innovativsten und umfas-sendsten Portfolios in der Pferdegesundheit an“, sagt Rutjens. „Nur durch intensive und international vernetzte Forschung können neue Innovationen entwickelt und das Angebot an Vakzinen und Therapeutika erweitert werden. Kalamazoo spielt als Schnittstelle eine wichtige Rolle, indem es die Erkenntnisse aus unseren vielen eigenen Einrichtungen und denen unserer Kooperationspartnern bündelt.“

„Die internationale Zusammenarbeit und vernetzte Forschung im Pferdesport ist sehr wichtig, da die Pferde immer mehr international bewegt werden und daher auch internationale Lösungen und Therapien in den Vordergrund rücken“ unterstreicht Ulrike Voigt, Business Ma-nager Equine, die Relevanz der Kompetenzbündelung.
Pfizer Animal Health investiert mehr als 300 Mio. US-Dollar pro Jahr in die Erforschung und Entwicklung von Tierarzneien. Das Netzwerk an Forschungs- und Entwicklungszentren um-fasst neben Kalamazoo auch weitere Standorte in den USA sowie in Australien, Belgien, Brasilien, China, Frankreich, Indien und Kanada.

Pfizer – Gemeinsam für eine gesündere Welt

Pfizer erforscht und entwickelt mit weltweit über 100.000 Mitarbeitern moderne Arzneimittel für alle Lebensphasen von Mensch und Tier. Mit einem der höchsten Forschungsetats der Branche setzt der Weltmarktführer mit Hauptsitz in New York neue Standards in Therapiegebieten wie Krebs, Entzün-dungskrankheiten, Schmerz oder bei Impfstoffen. Pfizer erzielte im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 67,8 Milliarden US-Dollar.
In Deutschland beschäftigt Pfizer derzeit rund 4.000 Mitarbeiter an vier Standorten: Berlin, Freiburg, lllertissen und Karlsruhe. Pfizer hat in Deutschland 2010 einen Umsatz von zwei Milliarden Euro er-wirtschaftet.

Kontakt und weitere Informationen:

Pfizer Deutschland GmbH
Unternehmenskommunikation
Linkstraße 10, D-10785 Berlin
Telefon: +49 (0)30 – 55 00 55 – 51088
E-Mail: presse@pfizer.com
Internet: www.pfizer.de