Deutschland

Workshop zu Tierwohl und zur Impfung gegen Ebergeruch mit chinesischer Import-/Exportbehörde

Zoetis berichtet von Ergebnissen eines Workshops zum Thema Tierwohl und zur Impfung gegen Ebergeruch im Kontext der vierten FMA in Shanghai

Zaventem – 04. Juni 2018

Zoetis berichtet von den Ergebnissen eines Workshops zu „Fleischqualität und Lebensmittelsicherheit von gegen Ebergeruch geimpften Tieren“. Der Workshop fand im Kontext der „4th China International Food, Meat and Aquatic Products Exhibition” in Shanghai (VR China) am 13. Mai 2018 statt und wurde von der “China Entry & Exit and Inspection and Quarantine Association (CIQA)” in Zusammenarbeit mit Zoetis durchgeführt. Nach der Einführung von Duan Xiao hong, Vize-Generalsekretär der CIQA, gab Mike Qing Wang, Senior-Vizepräsident von Zoetis, seine Willkommensansprache. In seiner Präsentation mit dem Titel “Animal Welfare Developments in Europe“ (Entwicklungen im Tierschutz in Europa) skizzierte Prof. Dr. Thomas Blaha, Präsident der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz (TVT), die historischen Entwicklungen im Tierschutz in Europa und die wachsende Bedeutung von Tierwohl für Konsumenten auf der ganzen Welt. Nach Blaha fordern Konsumenten neben Qualität und Sicherheit zunehmend auch höhere Tierwohlstandards in der Fleischproduktion.

Zur Ferkelkastration sagte Prof. Blaha: “Ganz klar – aus der Sicht des Tierwohls ist die Impfung gegen Ebergeruch ethisch die beste Alternative.“ In der anschließenden Präsentation berichtete Alberto Alvarez, Manager für die Lebensmittelkette bei Zoetis, von der weltweiten und jahrzehntelangen Erfahrung mit der Impfung gegen Ebergeruch. “Wir nutzen die Impfung gegen Ebergeruch seit mehr als 20 Jahren – im Moment werden weltweit jeden Monat mehr als 2,5 Millionen Schweine geimpft und es existieren über 300 wissenschaftliche Veröffentlichungen auf der ganzen Welt“, sagte Alvarez.

Duan Xiao hong, Vize-Generalsekretär der CIQA, sprach seine Schlussworte vor Offiziellen und Experten aus den Bereichen Einfuhr & Ausfuhr und Lebensmittelsicherheit des Hauptzollamts von China sowie der Provinzen. Neben den Vorteilen der Impfung in Bezug auf das Tierwohl hob er die positiven Effekte hinsichtlich der Einsparung von Ressourcen und der Verringerung der Auswirkungen auf die Umwelt hervor. Die Impfung gegen Ebergeruch trage damit zur Nachhaltigkeit der Schweineproduktion bei, so Duan Xiao hong.

Zoetis Workshop Tierwohl und Impfung gegen Ebergeruch Bild

Über Zoetis

Zoetis ist das weltweit führende Tiergesundheitsunternehmen. Wir widmen uns ganz der Aufgabe, unsere Kunden und deren geschäftliche Belange zu unterstützen. Aufbauend auf einer mehr als 60-jährigen Expertise im Bereich Tiergesundheit erforscht, entwickelt, produziert und vermarktet Zoetis veterinärmedizinische Impfstoffe und Arzneimittel, die durch Diagnostika, genetische Tests, Bioprodukte und eine Reihe von Dienstleistungen unterstützt werden. Mit seinen in mehr als 100 Ländern verkauften Produkten hilft Zoetis Tierärzten, Nutztierproduzenten und all jenen, die Nutz- und Kleintiere aufziehen und versorgen. Im Geschäftsjahr 2017 erwirtschaftete das Unternehmen mit etwa 9.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 5,3 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen finden Sie auf www.zoetis.com.

Kontakt und weitere Informationen:

Zoetis Unternehmenskommunikation
Telefon: 030 33 00 63 -136
E-Mail: presse@zoetis.com

Medienkontakt:

Dr. Martin Kreutzmann
Telefon: 0170 569 1622
E-Mail: martin.kreutzmann@zoetis.com

DISCLOSURE NOTICES Forward-looking statements: This press release contains forward-looking statements, which reflect the current views of Zoetis with respect to business plans or prospects, future operating or financial performance, expectations regarding products, and other future events. These statements are not guarantees of future performance or actions. Forward-looking statements are subject to risks and uncertainties. If one or more of these risks or uncertainties materialize, or if management's underlying assumptions prove to be incorrect, actual results may differ materially from those contemplated by a forward-looking statement. Forward-looking statements speak only as of the date on which they are made. Zoetis expressly disclaims any obligation to update or revise any forward-looking statement, whether as a result of new information, future events or otherwise. A further list and description of risks, uncertainties and other matters can be found in our Annual Report on Form 10-K for the fiscal year ended December 31, 2017, including in the sections thereof captioned “Forward-Looking Statements and Factors That May Affect Future Results” and “Item 1A. Risk Factors,” in our Quarterly Reports on Form 10-Q and in our Current Reports on Form 8-K. These filings and subsequent filings are available online at www.sec.gov, www.zoetis.com, or on request from Zoetis.